Als Physiotherapeut analysiere und behandle ich Probleme am Bewegungsapparat. Ziele der Behandlung sind Schmerzfreiheit und ökonomisches Bewegungsverhalten im Alltag. Im Fall von irreversiblen Funktionsstörungen gilt es, gute Ausgleichsmöglichkeiten zu schaffen. Ich bin spezialisiert auf die Bereiche: Orthopädische Manuelle Therapie zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen bzw. Funktionsstörungen des Bewegungsapparates wie z.B. Rückenschmerzen, Sehenentzündung, Ischiasschmerzen, Gelenksschmerzen, Kieferbeschwerden, Reuma sowie zur Rehabilitation nach Unfällen.

Von den Patienten verlange ich aktives Mitarbeiten und ich statte meine Patienten mit Trainingsübungen für den Alltag aus. Dabei ist mir wichtig, dass die meisten Übungen in den Alltag integriert werden können. Trainingsprogramme entstehen in der momentanen Therapiesituation mit meinen Patienten, daher habe ich keine vorbereiteten Trainingsprotokolle, aber eine 100%ig für Sie entworfene Übungszusammenstellung.

Ich verlasse mich mit wenigen Ausnahmen auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht (Kniebeugen, Liegestütz,…). Dabei lege ich großen Wert auf die Flexibilität des Körpers und zusammenhängende funktionelle Anatomie. Das heißt Dehnung ist mir genau so wichtig wie Kräftigung. Und gutes Training ist ganzheitliches Training. Im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass umfangreiche Trainingspläne meist zu Überforderung führen und die Übungen in der Folge nicht entsprechend gemacht werden, weshalb ich lieber Trainingspläne mit wenigen Übungen aufgebe und diese bei Bedarf erweitere.