Als ich vor Jahren zum ersten Mal von Osteopathie gehört habe, wusste ich genau: Das will ich machen. Mit den Jahren sind immer weitere Techniken aus der Chiropraktik, Kinesiologie, Physiotherapie, Shiatsu oder anderen manuellen Methoden eingeflossen, ebenso Dorn-Breuss-Massage und Kinesiotaping. Je nach Anliegen kann ich so die passende Methode bzw. eine Kombination aus verschiedenen Techniken wählen.

Grundsätzlich gehe ich Dingen gerne auf den Grund. Sicher ist es manchmal wichtig ein akutes Symptom zu behandeln, um schnelle Linderung bei Schmerzen etc. zu erfahren. Dennoch sollte es das Ziel jeglicher medizinischer Behandlung sein, dass die Ursache gefunden und behandelt wird. Nur so kann nachhaltige Besserung erzielt werden.

Dieser Weg ist nicht immer der bequemste und verlangt vom Patienten intensive Mitarbeit. Dabei muss der gesamte Mensch untersucht und behandelt werden. Ernährung, körperliche Bewegung, Schlaf, Verdauung, Menstruation, psychisches und emotionales Wohlbefinden u.v.m. müssen im Einklang miteinander funktionieren. Ein ganzheitliches Behandeln ist mir bei meiner Arbeit sehr wichtig!

Mit welchen Beschwerden Menschen hauptsächlich zu mir kommen, können Sie unter Schwerpunkte nachlesen. Mein Fachgebiet ist das Arbeiten mit Menschen, die an Rückenschmerzen oder Gelenksschmerzen leiden, Probleme mit der Haltung und der Wirbelsäule im Allgemeinen haben (rheumatische, beziehungsweise muskuloskelettale Erkrankungen).

Allgemeines

  • Geboren 1978 in Sterzing, Südtirol
  • verheiratet, Vater von 2 Kindern
  • Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch, Spanisch, Polnisch

Persönliche Interessen

  • Medizin, Anatomie
  • Reisen
  • gutes Essen
  • Snowboarden, Rudern, Laufen, Schwimmen, Waldspaziergänge

Ausbildungsweg

  • Osteopathie (5-jährige Ausbildung an der Akademie für Medizin und Lebenskunst in München)
  • Chiropraktik (DACS Ausbildung beim Hessischen Fachseminar in Hochheim am Main)
  • Physiotherapie (3-jährige Ausbildung in Deutschland und Nostrifikation in Österreich)
  • Hara-Shiatsu-Diplom (3-jährige Ausbildung am Hara-Shiatsu Institut in Wien)
  • Orthopädisch Manuelle Therapie (IAOM-US)
  • Dermo-Neuro-Modulating (DNM, Diane Jacobs)
  • Studium der Informationswissenschaften
  • Weiterbildungen in Meditaping/Kinesiotaping, Traditioneller Chinesischer Medizin, Kinesiologie, Dorn-Breuss, Schröpfen, Moxa, Hausapotheke, Entgiftung, Ernährung

Praxis und Praktikantin

Selbständige Arbeitserfahrung ab 2008

  • Körperorientiertes Arbeiten (Physiotherapie, Orthopädisch Manuelle Therapie, Osteopathie, Chiropraktik und Shiatsu) mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in eigener Praxis in Wien und Niederösterreich
  • Orthopädisch Manuelle Therapie: Akute und chronische Schmerzen bzw. Funktionsstörungen des Bewegungsapparates wie z.B. Rückenschmerzen, Arthrose, Bandscheibendegeneration, Sehnenentzündung, Ischiasschmerzen, Gelenksschmerzen, Kieferbeschwerden, Rheuma sowie zur Rehabilitation nach Unfällen; begleitende Maßnahmen wie Ernährung, Fastenkuren, Mikronährstoffe, Entgiftung, Darmsanierung; ergänzende therapeutische Behandlung von Menschen während der Chemotherapie;
  • Physiotherapie/Osteopathie bei Microsoft Austria seit 2011
  • Arbeiten mit Menschen mit Behinderung beim ÖHTB

Institutionelle Arbeitserfahrung

  • Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (Innere Medizin, Physikalische Medizin, Trauma-, Ortho- und Neurologie, Gesundheitsförderung und Prävention)
  • Landesklinikum Mistelbach, Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation
  • Pensionistenheim Neubau Wien, Demenzen und gerontopsychiatrische Diagnosen,
    Mobilisieren von und Arbeit mit älteren Menschen
  • Wilhelminenspital Wien, Abteilung Psychosomatik (Essstörungen, Autoaggression,
    psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen)
  • Heilpädagogisches Zentrum Hinterbrühl (Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern und
    Jugendlichen, ADHS…)